www.christoph-stender.de

Kategorien-Archiv: Auf ein Wort

Unter dem Titel “Auf ein Wort” sind die folgenden Beiträge in mehreren Kirchenzeitungen erschienen: Kirchenzeitung für das Bistum Aachen, Bonifatiusbote (Fulda), Der Sonntag (Limburg), Glaube und Leben (Mainz), Kirchenbote (Osnabrück), Kirchenzeitung (Hildesheim), Neue Kirchenzeitung (Hamburg), Tag des Herrn (Dresden), Tag des Herrn (Erfurt), Tag des Herrn (Görlitz), Tag des Herrn (Magdeburg).

Nicht zu vergeben stresst

Petrus fragt Jesus: Herr, wie oft muss ich meinem Bruder, (die Schwestern betrifft das ebenso) vergeben, wenn er gegen mich sündigt? (Vgl.: Mt 18,21) Hängen wir die Antwort nicht zu hoch, ob nun siebenmal oder bis zu siebzigmal siebenmal, sondern fangen wir mit einem Mal an, draufsatteln geht dann immer noch. Vor ab: Sündigen bedeutet […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | 1 Antwort

Das müssen Sie lesen

Dieses Evangelium macht stark! Eine kanaanäische Frau bittet den Meister um Hilfe. Jesus aber ist abgeneigt, da überzeugt nur einem Volk die Liebe Gottes zusagen zu können, Israel. Auftritt der Jünger: Die empfehlen diese ungläubige Frau fortzuschicken. Hätte Jesus auf sie gehört, dann wäre eine Sensation in der frühen Gestaltwerdung unserer Kirche ausgeblieben. „Gott sei […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Worte wie Unkraut

In den Blumenkästen meines „hängenden Gartens“, auch Balkon genannt, zeigten sich mit dem Frühling zarte Triebe, die allerdings noch nicht erkennen ließen, was sie mal werden würden. Nun ist viel Kraut eindeutig, die Erdbeeren sind schon geerntet, die Tomaten schicken sich an rot zu werden und die Kräuter verströmen Düfte. Zu den gewollten mogeln sich […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Ein Talent ewiges Leben

Jeder stellt sich irgendwann die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens, aber dies nicht ständig, da sie so mächtig daherkommt. Trotzdem ist sie viel öfters präsent, allerdings in „kleinere“ Fragen verpackt, wie: Was kann vom nächsten Lebensjahr oder Lebensabschnitt erwartet werden, wird Anerkennung verlässlich bleibt, wie anhaltend sind wichtige Beziehungen, oder wie passen Selbstverwirklichung […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Sie und Jesus aktuell

An diesem Sonntag können uns zwei gute Nachrichten, sehr vertraute Evangelien begegnen. Die eine berichtet von Jesus und den Jüngern auf dem Weg nach Emmaus (Lk 24, 13–35), die andere vom unerwarteten Fischfang auf das Wort Jesu hin (Joh 21, 1–14). Ein Verhalten verbindet beide Botschaften: Jesus mischt sich ungefragt in konkrete Lebenssituationen der Jünger […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Lichtblicke

Deckt Ihre Erfahrung eigentlich diese biblische Aussage? „Fürchtet euch nicht vor den Menschen! Denn nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird.“ (Vgl.: Mt 10,26) Etwas anders gefragt: Können Sie bestätigen das alles, selbst das in der dunkelsten Ecke Geschehene irgendwie doch ans Licht kommt. Also letztlich bleibt nichts vorborgen, ob nun Korruption, Seilschaften, Protektionismus, das […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Von innen erregt

Tränen hier und da: Weil „aua das tat weh“, oder „hurra welche Freude“. Weil Absturz der Finanzen, oder zerbrochene Liebe. Weil bestandene Prüfung, melancholischer Film, oder eskalierter Streit. Tränen hier und da. Von diesen Tränen oft umgeben steht er da, der Mensch, der weint! Der Mensch, der weint, weil ein Mensch auf dieser Welt, von […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Du, meine Wüste

Jesus wurde vom Geist in die Wüste geführt“ (Vgl.: Mt 4, 1). So beginnt das Evangelium des 1. Sonntags in der Fastenzeit. Bleiben wir als Hörer an diesen Worten hängen, denn gerufen sind wir  ja in die Nachfolge Jesus, und das bedeutet: Mit ihm ab in die Wüste. Wüste wird damals wie heute als ein […]

Auch in Allgemein veröffentlicht | Getaggt | Kommentieren

Gott bleibt dabei

Die Akteure der ersten Stunde, Maria, Josef, Hirten, Könige und Engel, sind zum hübschen, sinnfreien Ensemble geworden, das schmerzfrei bis zu 120 Tage vor Weihnachten immer wieder gerne im öffentlichen Raum und in Einkaufszentren für wahr genommen wird. Oft wecken sie noch Emotionen, obwohl alles was von ihnen erzählt werden konnte, auserzählt ist. So verdunstet […]

Auch in Aufsätze + Artikel veröffentlicht | Getaggt , | Kommentieren

Eine Sache der Beziehung

Da sagt jemand „glaubt an mich“ und mehr noch, „wer mich sieht, sieht den Vater“. Der immer schon gesuchte Gott, in der Antike, dem Judentums, den Naturreligionen… jetzt ist er entdeckt, denn hier sagt jemand:  „Wer mich sieht, sieht Gott.“ Es ist doch ok zu fragen, was Sie ganz persönlich von jemandem halten, der so […]

Auch in Aufsätze + Artikel veröffentlicht | Getaggt , | Kommentieren
© Christoph Stender | Webdesign: XIQIT GmbH
Impressum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen