www.christoph-stender.de

Die Option der Gewaltfreiheit nicht aufgeben

Die Option der Gewaltfreiheit nicht aufgeben

Der Aachener Hochschulpfarrer Christoph Stender ist neuer Geistlicher Beirat von pax christi

Mit überwältigender Mehrheit hat die Delegiertenversammlung von pax christi am vergangenen Wochenende am Gründungsort der pax christi-Bewegung in Kevelaer Pfarrer Christoph Stender in das Amt des Geistlichen Beirats gewählt. Nach dreijähriger Vakanz begleitet mit dem Aachener Hochschulpfarrer Stender nun wieder ein Geistlicher die Friedensarbeit der deutschen Sektion von pax christi.

„Wir dürfen die im Evangelium verankerte Option der Gewaltfreiheit nicht aufgeben“, sagte der 51jährige Stender. Er wolle sich als Geistlicher Beirat dafür einsetzen, dass diese Botschaft heute von den Menschen verstanden und als Bereicherung für ihre Leben erfahren werde. Er möchte vermitteln, was es heißt, heute aus dem Glauben heraus zu leben.

Geistliche Begleitung, spirituelle Impulse Der Präsident der pax christi-Bewegung, Bischof Heinz-Josef Algermissen dankte dem Bischof von Aachen für dessen Zustimmung zur Übernahme dieses Ehrenamtes durch den Aachener Bistumspriester und wünschte Pfarrer Stender alles Gute für seinen Dienst.

Zu seinen Aufgaben gehören die geistliche Begleitung und spirituelle Impulsgebung für die Bewegung. Der Geistliche Beirat gehört dem Präsidium von pax christi an. Vorgänger von Stender waren der Oratorianerpriester Herbert Froehlich, der Hochschullehrer Heinrich Missalla und der Dominikaner P. Paulus Engelhardt.

Quelle: Aachener Zeitung, 12. November 2008
© Christoph Stender | Webdesign: XIQIT GmbH
Impressum